Schulfahrt

In enger Kooperation mit der ASF-Silvesterfahrt findet jedes Jahr auch die ‚Schulfahrt‘, der Oberstufen-Skikurs des Martino-Katharineums und der Projektkurs ‚Alpiner Skilauf‘ der Gaußschule auf der Breitfußalm in Saalbach-Hinterglemm statt. Die verantwortlichen Lehrer Chris Kurze, André Biemüller und Axel Meyer (Gaußschule) sowie Rita Pause, Katharina Mählmann und Timo Galland (MK) sind allesamt ASF-Mitglieder. Als externe Skilehrer fahren stets Übungsleiter des ASF mit, um den Schülerinnen und Schülern der beiden Schulen das Lebensgefühl Skifahren näher zu bringen.

 

Skifahrten im schulischen Kontext
Martino-Katharineum und Gaußschule bieten ihren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, eine weitere Sportart im Rahmen eines schulisch organisierten Angebotes gemeinsam mit ihren Mitschülerinnen und -schülern auszuüben und als Möglichkeit auch zukünftiger Freizeitgestaltung wertzuschätzen. Besonders Schülerinnen und Schülern, die bisher nicht Ski gefahren sind, können diese Sportart zu einem außerhalb eines schulischen Projektes nicht realisierbarem Preis kennen lernen. Die Schülerinnen und Schüler erleben die einzigartige Verbindung von sportlicher Leistung, Naturerlebnis und sozialer Komponente (Fahren in Gruppen, Rücksichtnahme auf Mitschüler, verantwortliches Verhalten auf der Piste, Gestalten gemeinsamer Hüttenabende etc.). Durch dieses Gesamterlebnis wird das Gemeinschaftsgefühl der Schülerinnen und Schüler gleichzeitig gefordert und ausgeprägt. Aus sportpädagogischer Sicht werden so nicht nur bewegungsbezogene Lernziele verfolgt, sondern in besonderem Maße die Persönlichkeitsentwicklung vorangetrieben, d.h. Fähigkeiten zur Selbstbestimmung, Mitbestimmung und Solidarität geschult. Aus sportpsychologischer Sicht werden soziales, emotionales und physisches Selbstwirksamkeitserleben beim Skifahren gestärkt.